Teil 2 - Netzwerken, Referenten und die Jahreshauptversammlung

Nachlese Herbsttreffen 2018 mit Jahreshauptversammlung 

Nach der interessanten Führung durch die Wökenitz Niederung bei Bad Oldesloe ging es zum Netzwerken bei Kaffee und Kuchen in der WeinWelt27 des Ortes. Nach einer Stärkung ging es mit einem Vortrag des Biologen Norbert Voigt über das Insektensterben, die Folgen und mögliche Gegenmaßnahmen weiter im Programm. Der Artenrückgang der Insekten geht uns 

Norbert Voigt

alle an. Käfer, Ameisen und Spinnen sind ebenso gefährdet. Norbert ist Vereinsmitglied und gab uns noch einige Buch- und Internet-Empfehlungen mit auf den Weg. Wichtig sei jedoch, selbst Initiative zu ergreifen, sich zu informieren, mitdiskutieren und sich einzumischen! Wir haben nur eine Welt.

Nicola Brockmüller

Der nächste Vortrag war ebenfalls sehr interessant und ergänzte Norberts Beitrag. Nicola Brockmüller, die Pressesprecherin der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein stellte die Stiftung und deren Arbeit vor. Ohne Flächenkauf ist kein Naturschutz möglich, meinte sie. 80 Männer und Frauen setzten sich in der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein für den Erhalt der Artenvielfalt ein. Rund 70 Prozent in Schleswig-Holstein wird landwirtschaftlich genutzt. 2,5 % Fläche fallen auf die Stiftung Naturschutz SH. Das ist nicht viel und trotzdem die größte Fläche, die unter Naturschutz steht. "Die Renaturierung braucht viel Fläche", meinte Nicola Brockmüller. "Die Lebensräume müssen miteinander vernetzt werden, denn viele Arten können keine weiten Strecken hinter sich bringen, da sie nicht sehr mobil sind." Die Stiftung hat keine institutionellen Förderer. Sie werben, wenn möglich, EU Mittel ein. Ein Großteil der Gelder stammt aus Spenden. Nicola Brockmüller stellte die StifeBox vor. Als Pate kann jeder von uns das Recycling Projekt für einen guten Zweck fördern. Mehr Infos gibt es unter  Stifte Box der Stiftung Natuschutz SH

Manja Eggers

Erste Anknüpfungspunkte und ein mögliches Projekt konnten mit  Manja Eggers von der Oldesloer Stadtinfo besprochen werden. Darüber freuen sich besonders die Stormarner Kollegen sehr. Ein erstes Arbeitstreffen wird im Januar 2019 stattfinden

.           

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung des Vereins der Natur- und LandschaftsführerInnen Schleswig-Holstein gab es Lob und interessante Projektvorschläge für den fünfköpfigen Vorstand. Monika Weber, Jörg Lückemeyer, Frauke Pöhlsen, Calligra Schmidt und Karl Walther leisten seit einem Jahr Vorstandsarbeit für den Verein und konnten in der kurzen Zeitspanne viel bewegen. 

Ganz besonders freuen wir uns über die neuen Mitglieder aus der Region Elbe und Auland sowie Steinburg, Pinneberger Marsch und Geest. Herzlich willkommen!

Allen Anwesenden vielen Dank für Euer Kommen und die aktive Beteiligung an der Jahreshauptversammlung! // 12.11.18, fp 

 

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:

                                                                                                                  

Danke dem WeinWelt27-Team Heike Stockmann und Tanjana Rittmeier. Mmmh, es war soo lecker!

 

 

Angebote

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31